Weihnachts-Battle – Bericht

Categories Battles, Bericht, News

Das Battle ist vorbei und wie angekündigt war das LKA mit Personal vor Ort. Ein kleiner Rückblick ist auch dieses Mal drin.

Die Supporter waren schon zeitig im Mauerpark um die Flächen zu streichen. Soweit so gut. Schlecht war die Schneeschicht auf der Mauerkrone, die dank der Temperaturen schmolz und Schlieren in die frischen Flächen zog.

Als die Flächen grundiert waren füllte sich der obere Bereich des Mauerparks. Auch die angekündigte Ordnungsmacht ließ nicht lang auf sich warten. Wie erwartet wurden sie von den Teilnehmern beäugt. Sie ließen sich nicht beirren und warteten unsere Ansagen zum Battle ab. Wort wurde wie üblich von einem weiblichen Gast ausgelost – BILD – hm, naja das Los will es so. Kurz darauf gaben sich die Beamten auch als Mitarbeiter des LKA zu erkennen, wollten die Genehmigung sehen und stellten klar weshalb sie vor Ort waren.

[polizeifoto]

Das Battle lief. Die mitgebrachten Heizgeräte waren eher was für die Sommerzeit und so konnten die selbst gemachten Bouletten nicht verzehrfertig zubereitet werden. Das war den angeheiterten Leuten nachher aber auch egal und so gingen die kalten Fleischbällchen im Brötchen trotzdem weg.
Der gepimpte Glühwein wurde erwartetungsgemäß gut an- und sogar eingenommen. Später eben auch die Bouletten.

Das Niveau war dieses Mal recht ansprechend und die Jury wird wieder zu tun haben die ersten Plätze zu bestimmen.

Die Beamten verwickelten ein paar Leute in Smalltalk, machten wohl zudem einige Fotos aus der Entfernung und drehten ihre Runden. Zwischenzeitlich wurden sie sogar vom Streifendienst unterstützt. Einer wollte tatsächlich in der Jury mitmischen. Leider war er nicht da, als die Jury loslegte.

Nach knapp 100 min. Battle war Schluss mit Malen und die Teilnehmer räumten ihre Arbeitsplätze auf (gehörte zu den Bedingungen seitens des Bezirksamts). Die Jury nahm ihre Aufgabe wahr und legte los.
Die Teilnehmer zogen zum Glühwein und wüteten und warteten.

[juryfoto]

Die Jury brauchte etwa 45 min. um alle Bilder in Augenschein zu nehmen und ihre fachkundige Meinung in vorgegebe Rubriken zu pressen. Das Ergebnis war wie vorher gesehen sehr eng. Die fünf Gewinner lagen mit Unterschieden von 1 bis maximal 2 Punkten auseinander.

1. Platz: Teilnehmer 17
2. Platz: Teilnehmer 8
3. Platz: Teilnehmer 11
4. Platz: Teilnehmer 16
5. Platz: Teilnehmer 28

Unter Beifall wurden die Preise übergeben und die letzten Müllreste eingesammelt. Teilnehmer und Besucher setzten sich in Bewegung. Die Beamten warteten noch kurz, verabschiedeten sich dann auch und zogen von dannen.

Alles in allem war es ein gelungenes Battle. Die entstandenen Bilder sind aufgrund der Illegalität des Malens im Mauerparks sicher noch eine Weile zu besichtigen.

Ein Dank geht noch Mal an unsere Sponsoren:
Writers Corner
Overkill Shop und
Montana Cans

→HIER gibts alle Fotos vom 15. Dezember.

Bis zum nächsten Battle im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*